yachtcharter griechenland
       

Yachtcharter Weltweit - online - preisbewusst - zuverlaessig.
Waehlen Sie zwischen Segelyachten, Motoryachten und Katamaranen. Geben Sie an wieviele Kabinen Sie benoetigen, das Charterland und den Ausgangshafen. Geben Sie dann Ihr Abreisedatum an und die gewuenschte Charterdauer. Klicken Sie auf Yacht suchen, fertig


Alle Angebote werden automatisch generiert, fragen Sie uns nach den Endpreisen !

Yachtcharter Heim
Yachtcharter Über uns
Yacht charter Reiseziele
Yacht charter Yachtcharter Griechenland
Yacht charter Yachtcharter Athen
Yacht charter Yachtcharter Dodekanes
Yacht charter Yachtcharter Kykladen
Yacht charter Die Inseln im Saronischen Golf
Yacht charter  Chalkidiki Halbinsel
Yacht charter Yachtcharter Korfu, Lefkas
Yacht charter Art der Yacht
Yacht charter Unsere Leistungen
Yacht charter Kunde Testimonial
Yacht charter Artikel
Yacht charter Kontaktieren Sie uns
 
     
 

Yachtcharter Dodekanes

Trotz ihrer Nähe zur Türkei und der Tatsache, dass die Inseln über 400 Jahre unter türkischer Herrschaft standen sind die 12 Inseln der Dodekanes typisch griechisch. Die wichtigsten Inseln der Dodekanes heißen: Rhodos, Kos, Kalymnos, Karpathos, Patmos, Tilos, Symi, Leros, Astypalea, Nisyros, Kassos und Halki. Rhodos ist die größte Insel des Dodekanes. Hier stand einst der berühmte, 35 m hohe Koloss von Rhodos, eines der Sieben Weltwunder der Antike. Die Inselhauptstadt heißt ebenfalls Rhodos, liegt an der Nordspitze der Insel und besteht aus einer Neustadt und einer Altstadt. Die Insel Kos ist eine der fruchtbarsten der Inselgruppe und weist ebenfalls beste touristische Infrastruktur auf. Die Kos Island wurde vor wenigen Jahren neu gebaut. Sie kann als modernste und bestgepflegte Marina in Griechenland gelten. Kos ist DAS Zentrum des dodekanesischen Yacht Charter Reviers. Es bietet ideale Voraussetzungen für die anspruchsvolle Chartercrew. Bare Boat und Crewed Boat Charter-Yachten können direkt von örtlichen Yachtcharter-Firmen, wie Istion Sailing Holidays gechartert werden. In der ersten Oktoberwoche wird jeweils der „Dodekanes-Cup“, eine Segelregatta unter internationaler Beteiligung ausgetragen. Der Reisende hat die Wahl zwischen Ruhe und Einsamkeit, aber auch totalem Touristenrummel. Meist liegen die Unterschiede nur eine Schiffsstunde auseinander. Ein buntes Gemisch aus europäischer und orientalischer Kultur ist hier überall zu finden.

Winds & Weather:

Es ist kein Problem, von Athen oder Lavrion aus in die Dodekanes zu segeln. Die Strecke nach Rhodos misst ca. 270 sm. In umgekehrter Richtung sieht das anders aus: denn hier muss nicht selten gegen Meltemi und Strömung angekämpft werden. Man sollte also genügend Zeit einplanen oder ab Kos lossegeln, um einen ruhigen und stressfreien Segeltörn innerhalb der Inselgruppe genießen zu können. Der kräftige Wind tagsüber schläft gegen Abend im Allgemeinen ein, man sollte sich wegen dem Schwell aber trotzdem einen gut geschützten Ankerplatz für eine ruhige Nacht suchen.

Travel & Arrival:

Für EU-Bürger reicht zur Einreise ein gültiger Personalausweis. Der neue Flughafen in Athen wird täglich von vielen Charter- und Linienfluggesellschaften angeflogen. Auch die meisten griechischen Inseln erreicht man direkt per Charterfluggesellschaft bzw. mit Olympic Airways von Athen.

Currency & Cash:

Seit 01.01.2002 ist auch in Griechenland der Euro zuhause. Die gängigen internationalen Kreditkarten werden in der Regel akzeptiert. Es ist ein dichtes Netz von Geldautomaten vorhanden, die EC-Karten und Kreditkartenabbuchung zulassen.

Law & Order:

Der Skipper benötigt einen amtlichen Sportbootführerschein oder einen BR-Schein, außerdem braucht ein zweites Crewmitglied den A-Schein oder eine entsprechende Segelbefähigung, die z.B. der Segelverein ausstellen kann. Der Charterer muss immer auch den amtlich vorgeschriebenen Chartervertrag des griechischen Charterverbandes unterschreiben.

Language & Local Time:

Amtssprache ist Neugriechisch. Als Tourist behilft man sich meist erfolgreich mit Englisch. MEZ + 1 (UTC + 2); März bis Oktober: MEZ + 2 (UTC + 3).